Ökostrom-Vergleich
Vergleichen Sie jetzt einfach die Angebote mehrerer Ökostrom-Anbieter online. Jetzt kostenlos vergleichen
DailyGreen auf Twitter
DailyGreen Twitter
Lesen Sie alle News auch auf Twitter! Alle Beiträge aus diesem Sektor auch über unser Twitter-Profil: DailyGreen @ Twitter
Anzeigen:
Stromspar Ratgeber
Enttarnen Sie Stromfresser und schonen Sie neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt! Werfen Sie einfach einen Blick in unsere stets aktuellen Tipps zum Strom sparen.

Kaufinteresse bei Elektroautos trotz finanzieller Anreize niedrig

Kaufinteresse bei Elektroautos trotz finanzieller Anreize niedrig
Trotz staatlicher Fördermaßnahmen einiger EU-Staaten scheinen sich die Autokäufer nur wenig für das Thema Elektromobilität zu interessieren.

Obwohl die EU-Staaten verschiedene Fördermaßnahmen und finanzielle Anreize für den Kauf von Elektroautos eingeführt haben, scheinen die Autokäufer in Europa noch immer nicht so richtig vom Thema Elektromobilität überzeugt zu sein. Im ersten Halbjahr 2011 wurden in Europa nur 5.222 Elektroautos verkauft, das sind zwar mehr als zehn Mal so viele wie im ersten Halbjahr des Vorjahres (507), aber immer noch deutlich weniger als erhofft. Und offenbar sind die Prämien nicht das geeignete Mittel, um Elektroautos attraktiver zu machen. Das zumindest hat eine Analyse des internationalen Marktbeobachters JATO Dynamics in Limburg ergeben. So bietet beispielsweise Dänemark Steuervorteile von bis zu 20.588 Euro pro Fahrzeug und damit die größte Steuerermäßigung in der gesamten EU, und trotzdem waren im ersten Halbjahr 2011 nur 0,32% aller neu zugelassenen PKW (exakt 283 Fahrzeuge) Stromer.

Deutlich geringer sind die Prämien zum Beispiel in Spanien (6.500 Euro) und Großbritannien (6.400 Euro). Während in Spanien aber gerade einmal 122 Elektroautos verkauft wurden, waren es in Großbritannien fast fünf Mal so viele (599). Auch in Schweden wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres über 100 Elektroautos verkauft und das, obwohl die Prämie hier nur 470 Euro pro Fahrzeug beträgt.

Für Gareth Hession, Vizepräsident von JATO Research, zeigen diese Zahlen deutlich, dass die Entscheidung für ein Elektroauto keineswegs nur an der Höhe der Prämie festgemacht werden kann. Offenbar gibt es wesentlich wichtigere Faktoren bei der Kaufentscheidung “wie z.B. geografische Verhältnisse, Marktreife oder Ladeinfrastruktur”. Dazu gehören auch andere Vorteile, die ein Elektroauto mit sich bringt wie beispielsweise die Befreiung der Citymaut in London oder kostenloses Parken wie in der Innenstadt der norwegischen Hauptstadt Oslo.

Hession ist sich sicher, dass die finanziellen Anreize in Form von Prämien zukünftig wichtiger werden, wenn andere Probleme (z.B. Reichweite, Ladeinsfrastruktur, etc.) von den Herstellern und Ländern gelöst sind. Den Herstellern von Elektroautos rät Hession, all die Einflussfaktoren bei der Kaufentscheidung zu verstehen und diese zu berücksichtigen. Nur dann könnten Kundeninteresse und Absatz gesteigert werden. (mh)