LichtBlick Ökostrom
100% Ökostrom aus regenerativen Quellen. Jetzt einfach und schnell zu Ökostrom wechseln. Jetzt online wechseln
Ökostrom-Vergleich
Vergleichen Sie jetzt einfach die Angebote mehrerer Ökostrom-Anbieter online. Jetzt kostenlos vergleichen
DailyGreen auf Twitter
DailyGreen Twitter
Lesen Sie alle News auch auf Twitter! Alle Beiträge aus diesem Sektor auch über unser Twitter-Profil: DailyGreen @ Twitter
Anzeigen:
DailyGreen auf Facebook:
Stromspar Ratgeber
Enttarnen Sie Stromfresser und schonen Sie neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt! Werfen Sie einfach einen Blick in unsere stets aktuellen Tipps zum Strom sparen.

Faires Smartphone „Fairphone“ startet in die Produktion

Faires Smartphone „Fairphone“ startet in die Produktion
Finanzierung erfolgreich: Das fair produzierte Smartphone „Fairphone“ geht in Serie. Die ersten Geräte sollen im Oktober ausgeliefert werden. (Foto: Fairphone)

Finanzierung erfolgreich: Das faire Smartphone Fairphone wird in die Produktion gehen. Die Entwickler des fair produzierten Smartphones hatten mittelst Crowdfunding nach Unterstützern für das ambitionierte Projekt gesucht. Um jedoch aus der Idee ein reales Produkt machen zu können, benötigte man bis zum 14. Juni 5.000 Bestellungen. Das Ziel wurde schon früher erreicht: Aktuell steht der Zähler mit den Verkäufen auf der Fairphone-Website bei rund 5.700 Verkäufen.

Wie die niederländischen Erfinder des Fairphone mitgeteilt haben, wird das faire Smartphone dank der über 5.000 verbindlichen Bestellungen Realität. Man wolle aber nicht nur die bis dato bestellten Exemplare, sondern gleich 20.000 Geräte fertigen lassen, heißt es in der Mitteilung. Die Auslieferung des Fairphone soll im Oktober dieses Jahres starten. Da nun eine größere Stückzahl in Auftrag gegeben wird, stehen die Chancen gut, im Herbst auch ohne Vorbestellung noch an ein Gerät zu kommen.

Das Fairphone wird für 325 Euro verkauft, allerdings ist im Lieferumfang aus Gründen des Umweltschutzes weder ein Netzteil noch ein Kopfhörer enthalten. Wer nicht darauf verzichten möchte, kann das Zubehör gegen Aufpreis mitbestellen. Im Gegensatz zu anderen Smartphones achten die Entwickler des Fairphone darauf, dass die Produktion des Mobiltelefons nachhaltig und zudem sozial- und umweltverträglich erfolgt. So sollen in dem Smartphone zum Beispiel keine Rohstoffe aus Kriegsgebieten zum Einsatz kommen. Ferner achten die Entwickler eigenen Angaben zufolge darauf, dass bei den Zulieferern menschenwürdige Arbeitsbedingungen herrschen und Arbeiter gerecht entlohnt werden.

Das Fairphone ist ein Dual-SIM-Smartphone mit einem 1,2 Gigahertz schnellen Quad-Core-Prozessor. Das Display misst 4,3 Zoll und bietet eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Als Betriebssystem kommt Googles Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz. Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 8-Megapixel-Kamera bereit. Der im Fairphone eingesetzte Akku lässt sich auswechseln und verfügt über eine Kapazität von 2.000 mAh. (ok)