LichtBlick Ökostrom
100% Ökostrom aus regenerativen Quellen. Jetzt einfach und schnell zu Ökostrom wechseln. Jetzt online wechseln
Ökostrom-Vergleich
Vergleichen Sie jetzt einfach die Angebote mehrerer Ökostrom-Anbieter online. Jetzt kostenlos vergleichen
DailyGreen auf Twitter
DailyGreen Twitter
Lesen Sie alle News auch auf Twitter! Alle Beiträge aus diesem Sektor auch über unser Twitter-Profil: DailyGreen @ Twitter
Anzeigen:
Stromspar Ratgeber
Enttarnen Sie Stromfresser und schonen Sie neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt! Werfen Sie einfach einen Blick in unsere stets aktuellen Tipps zum Strom sparen.

Transparente Solar-Folie soll Smartphones mehr Akkuleistung bescheren

Transparente Solar-Folie soll Smartphones mehr Akkuleistung bescheren
Das Startup SunPartners Group entwickelt eine Solar-Folie für Smartphone-Displays, mit dem sich die Akkuleistung um bis zu 20% erhöhen lassen soll.

Trotz immer größerer Akkus geht Smartphones im Dauerbetrieb recht schnell der Saft aus. Verantwortlich für den hohen Energieverbrauch sind vor allem WLAN, Bluetooth und Apps, welche die Hardware der Geräte stark beanspruchen und oftmals eine dauerhafte Verbindung mit dem Internet benötigen. Das französische Startup „SunPartners Group“ arbeitet an einer Beschichtung für Smartphone-Displays, die mit Hilfe von Dünnfilm-Solarzellen für mehr Akkuleistung sorgen soll.

Vor einigen Jahren brachte Elektronikriese Samsung zwei Handys mit Solarzellen (Blue Earth und Crest) auf den Markt – ohne großen Erfolg. Das Problem: Die Solarzellen waren auf der Rückseite angebracht. In der heutigen Zeit wollen Nutzer das Display ihres Smartphones aber ständig im Blickfeld haben und legen es somit mit der Rückseite nach unten auf dem Tisch ab. Hier soll die dünne Solar-Folie der SunPartners Group zum Einsatz kommen. Den Entwicklern zufolge könnte die Beschichtung auf dem Display bei normaler Nutzung für bis zu 20% mehr Akkuleistung sorgen. Auch eine Vollversorgung mit Sonnenstrom ist denkbar.

Noch haben die Folien aber einen entscheidenden Nachteil: sie sind nicht vollständig transparent. Aktuell erreicht die Folie der SunPartners Group eine Transparenz von 82%. In Zukunft sollen bis zu 90% möglich sein. Die Folie könnte relativ preiswert in Smartphones integriert werden. Laut den Angaben der SunPartners Group würde die Solar-Folie und die für das Aufladen des Akkus nötigen Komponenten die Herstellungskosten eines Smartphones um 2,30 US-Dollar erhöhen, was in Anbetracht der dadurch zu erwartenden Stromeinsparung sicher zu verschmerzen wäre.

Die SunPartners arbeitet nach eigenen Angaben mit drei Herstellern zusammen. Einer der Hersteller soll der finnische Handy-Hersteller Nokia sein. Um welche Unternehmen es sich sonst noch handelt, ist noch nicht bekannt. Die ersten Geräte mit der Solar-Beschichtung auf dem Display sollen im kommenden Jahr auf den Markt kommen. (ok)