Ökostrom-Vergleich
Vergleichen Sie jetzt einfach die Angebote mehrerer Ökostrom-Anbieter online. Jetzt kostenlos vergleichen
DailyGreen auf Twitter
DailyGreen Twitter
Lesen Sie alle News auch auf Twitter! Alle Beiträge aus diesem Sektor auch über unser Twitter-Profil: DailyGreen @ Twitter
Anzeigen:
Stromspar Ratgeber
Enttarnen Sie Stromfresser und schonen Sie neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt! Werfen Sie einfach einen Blick in unsere stets aktuellen Tipps zum Strom sparen.

BMW i3: Polizei in Bayern fährt ab 2016 mit Elektroautos

BMW i3: Polizei in Bayern fährt ab 2016 mit Elektroautos
Ab 2016 stellt die bayerische Polizei drei Elektroautos in Dienst. Die drei Stromer des Typs BMW i3 sollen im Einsatz erprobt werden. (Foto: BMW)

In der bayerischen Landeshauptstadt München, in Nürnberg und Augsburg fährt die Polizei ab dem kommenden Jahr elektrisch. Zumindest ein kleiner Teil der Einsatzfahrzeuge wird gegen den Elektro-Kleinwagen BMW i3 ersetzt. Genau genommen sollen es drei Fahrzeuge sein, mit denen getestet werden soll, ob sich die Stromer im Alltagseinsatz der Polizei bewähren.

Die bayerische Polizei wird ab 2016 einige Elektroautos als Einsatzfahrzeuge in Dienst stellen. Vorerst sollen drei E-Fahrzeuge des Typs BMW i3 in München, Nürnberg und Augsburg im Alltagseinsatz getestet werden. Dabei soll vor allem die Frage geklärt werden, ob die begrenzte Reichweite spürbare Auswirkungen auf die Arbeit der Gesetzeshüter hat. Denn wenn der Akku des BMW i3 leer ist, muss er an die Ladesäule. Mitten in einem Einsatz kann das zu einem Problem werden. Mit ernsten Auswirkungen auf die Verbrechensbekämpfung ist bei einem Elektroauto pro Stadt aber wohl nicht zu rechnen, da ein Streifenwagen im Schnitt maximal 100 Kilometer am Tag zurücklegt.

Der BMW i3 bringt es laut Hersteller mit einer Akkuladung auf eine Reichweite von 160 Kilometern. In der Praxis liegt sie allerdings auch schon mal deutlich darunter. Besonders, wenn der Fahrer ordentlich “Gas” gibt, was im Polizeieinsatz sicher häufiger vorkommt, schwindet die Akkuladung spürbar. Geladen werden die Akkus der Stromer an der jeweiligen Dienststelle, die mit einer Ladesäule ausgestattet sind. Für eine volle Aufladung benötigt der BMW i3 rund 6 Stunden.

Trotz des vermeintlichen Nachteils der geringen Reichweite ist der BMW i3 doch ideal für die Polizeiarbeit geeignet. Durch die für Stromer typische sehr schnelle Beschleunigung kann den Beamten im Einsatz äußerst dienlich sein. Die Elektroautos werden zudem die ersten Einsatzfahrzeuge in ganz Bayern sein, die sich nicht mehr in grüner, sondern in blauer Farbe präsentieren. (ok)