Ökostrom-Vergleich
Vergleichen Sie jetzt einfach die Angebote mehrerer Ökostrom-Anbieter online. Jetzt kostenlos vergleichen
DailyGreen auf Twitter
DailyGreen Twitter
Lesen Sie alle News auch auf Twitter! Alle Beiträge aus diesem Sektor auch über unser Twitter-Profil: DailyGreen @ Twitter
Anzeigen:
Stromspar Ratgeber
Enttarnen Sie Stromfresser und schonen Sie neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt! Werfen Sie einfach einen Blick in unsere stets aktuellen Tipps zum Strom sparen.

Tesla Model 3 vorgestellt: 275.000 Vorbestellungen eingegangen

Tesla Model 3 vorgestellt: 275.000 Vorbestellungen eingegangen
Schon kurz nach der Präsentation des Model 3 sind mehr als 275.000 Vorbestellungen für das Elektroauto bei Tesla eingegangen. (Foto: Tesla)

Mit einem solchen Hype hatte Tesla-Chef Elon Musk bei der Vorstellung des Tesla Model 3 in der vergangenen Woche wohl nicht gerechnet. Innerhalb von gerade einmal drei Tagen gingen bei dem US-Unternehmen mehr als 275.000 kostenpflichtige Vorbestellungen für das Elektroauto ein.

Das Tesla Model 3 hat die Erwartungen von Tesla-Gründe Elon Musk wohl schon jetzt deutlich übertroffen. Nur wenige Stunden nach der offiziellen Präsentation des Model 3 konnte der Elektroauto-Hersteller bereits rund 100.000 Vorbestellungen verbuchen. Mittlerweile sind laut einem Tweet von Musk sogar fast 300.000 Vorbestellungen für den mit einem Einstiegspreis von 35.000 Dollar durchaus erschwinglichen Stromer eingegangen. Würde jede Vorbestellung auch zum Kauf, entspräche das einem Umsatz von über 10 Milliarden Dollar.

Tesla Model 3 frühestens 2018 für deutsche Kunden

Laut Tesla können Vorbesteller frühestens 2017 mit ihrem Model 3 rechnen. Dieses Zeitfenster gilt allerdings nur für die USA. Hierzulande dürfte der Stromer aber erst 2018 zur Auslieferung kommen. In Stein gemeißelt ist aber auch das noch nicht, denn auch bei den Vorgängern Tesla Model S und Model X kam es immer wieder zu ungeplanten Verzögerungen und somit zu einer verspäteten Auslieferung.

Der Hype um das Tesla Model 3 ist durchaus verständlich, schließlich bietet das Elektroauto ein attraktives Design, das dem Model S und Model X ähnelt, und soll schon in der Basisversion für 35.000 Dollar mit einer gehobenen Ausstattung aufwarten können. Vor allem dürfte aber die Reichweite von rund 350 Kilometern für viele Interessenten einen Grund liefern, das Model 3 vorzubestellen. Ein vergleichbar günstiges Elektroauto mit einer so hohen Reichweite gibt es zurzeit nicht auf dem Markt. GM will jedoch bald nachlegen und einen ähnlichen Stromer vorstellen. Details dazu sind aber noch nicht bekannt.

Am Interieur des Model 3 werkelt Tesla unterdessen noch. Musk gab aber schon bekannt, dass der Autopilot, der im Model S und Model X verfügbar ist, auch im Model 3 Einzug halten wird. Die dafür benötigte Hardware würden die Autos bei Auslieferung schon mitbringen.