Ökostrom-Vergleich
Vergleichen Sie jetzt einfach die Angebote mehrerer Ökostrom-Anbieter online. Jetzt kostenlos vergleichen
DailyGreen auf Twitter
DailyGreen Twitter
Lesen Sie alle News auch auf Twitter! Alle Beiträge aus diesem Sektor auch über unser Twitter-Profil: DailyGreen @ Twitter
Anzeigen:
Stromspar Ratgeber
Enttarnen Sie Stromfresser und schonen Sie neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt! Werfen Sie einfach einen Blick in unsere stets aktuellen Tipps zum Strom sparen.

Elektroauto Kaufprämie: Wie viel Förderung gibt es für welche Autos?

Elektroauto Kaufprämie: Wie viel Förderung gibt es für welche Autos?
Die Elektroauto Kaufprämie ist unter Dach und Fach. Doch wie viel Förderung gibt es und vor allem: für welche Elektroautos? Wir haben alle Infos für Sie!

Die Bundesregierung hat die seit Jahren geforderte Kaufprämie für Elektroautos auf den Weg gebracht. Sie soll die Nachfrage nach den Stromern so richtig auf Touren bringen. Denn bislang muss man schon viel Glück haben, um auf deutschen Straßen einem Elektroauto zu begegnen. Das soll sich jetzt ändern: Bis zu 4.000 Euro winken beim Kauf eines Elektroautos. Doch nicht jeder Stromer ist für die Kaufprämie qualifiziert.

Elektroauto Kaufprämie für Tesla Model S?

Teslas Vorzeige-Stromer Model S ist ein fantastisches Elektroauto, für das viele Autobesitzer ihren Benziner oder Diesel sofort eintauschen würden. Doch leider wird die Kaufprämie beim Kauf des kalifornischen Traumwagens nicht gewährt. Der Grund dafür ist ganz einfach: das Tesla Model S ist zu teuer. Denn die Kaufprämie für Elektroautos in Höhe von 4.000 Euro wird nur für Stromer mit einem Basislistenpreis von maximal 60.000 Euro ausgezahlt. Da das Model S aber erst ab 82.700 Euro zu haben ist, gibt es auch keine Förderung.

Anders sieht es bei dem erst kürzlich im Detail vorgestellten Tesla Model 3 aus, das ab 40.000 Euro angeboten werden soll. Allerdings müssen sich Käufer des Stromers auf eine recht lange Wartezeit einstellen, bis der Wagen nach Deutschland kommt. Doch es gibt auch genügend Auswahl diesseits des Atlantiks. So sind unter anderem diese Elektroautos für die neue E-Auto Kaufprämie qualifiziert:

  • Volkswagen e-Golf
  • Nissan Leaf
  • BMW i3
  • Renault Zoe

Elektroauto Kaufprämie auf für Plug-In-Hybride

Einige Hersteller wie Nissan und Renault stocken die Elektroauto Kaufprämie von sich aus um 1.000 Euro auf 5.000 Euro auf. Doch die Kaufprämie gibt es nicht nur für Autos mit einem reinen Elektroantrieb. Auch Plug-In-Hybridautos können die Förderung erhalten, wenn Sie die oben genannten Kriterien bezüglich des Kaufpreises erfüllen. In diesem Fall beträgt die Förderung allerdings 3.000 Euro statt 4.000 Euro. In die Kategorie der Plug-In-Hybride, die die Förderung erhalten können, fallen zum Beispiel die folgenden Fahrzeuge:

  • VW Passat GTE
  • Audi A3 e-tron
  • Toyota Prius Plug-In
  • Volvo V60 Plug-In
  • Mitsubishi Outlander Plug-In

Alle Hybridfahrzeuge ohne Ladestecker erhalten keine Förderung. Doch wie setzt sich die Förderung eigentlich zusammen und wer kommt für sie auf? Der Staat (also die Steuerzahler) und die Autohersteller teilen sich die Kosten für die Förderung jeweils zur Hälfte. Beim Kauf von beispielsweise einem VW e-Golf gewährt VW einen Rabatt von 2.000 Euro und die anderen 2.000 Euro werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) übernommen. Die Förderung wird natürlich nur für Fahrzeuge gewährt, die nach Inkrafttreten der Förderrichtlinie erworben wurden und werden. (ok)