Aktuelle Artikel zum Thema Forschung und Technik:
Starpath: Selbstleuchtender Straßenbelag könnte Straßenlaternen ersetzen

Forscher aus England haben einen neuen Straßenbelag entwickelt, der die nächtliche Straßenbeleuchtung mit Laternen praktisch überflüssig machen und somit viel kostbare Energie einsparen könnte. Zunächst muss er aber beweisen, dass er im Alltagseinsatz funktioniert. Der magische Straßenbelag nennt sich “Starpath” (“Sternenweg”) und wurde von der Forschungsabteilung... weiterlesen

Saubere Stromquelle: Britische Forscher laden Handy mit Urin

Zugegeben, die Vorstellung, seinen Smartphone-Akku mit Urin aufzuladen, klingt nicht sehr appetitlich, aber es soll ein Durchbruch bei der Gewinnung von reinstem Ökostrom sein. Britischen Forschern ist es gelungen, natürliche Stoffwechselprozesse zu nutzen, um aus Urin Strom zu gewinnen – und damit ein Smartphone aufzuladen. Die Forscher vom Robotics Laboratory in Bristol... weiterlesen

Studie: Aerosole in der Stratosphäre bremsten Erderwärmung

In den letzten zehn Jahren entwickelte sich die Erwärmung des Weltklimas auf Sparflamme. Forscher wollen nun den Auslöser dafür gefunden haben. Angeblich sollen Aerosole in der Stratosphäre für die leichte Abkühlung des Erde verantwortlich sein. Es ist nicht das erste Mal, das dieser Effekt in Erscheinung tritt. Schon im Jahr 1816, das als “Jahr ohne Sommer” in... weiterlesen

Studie: Moderne Benziner kaum lauter als Elektroautos

Nach einer neuen Studie des Center of Automotive Research (CAR) an der Uni Duisburg-Essen sind Elektroautos nur wenig leiser als moderne Benziner. Bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h stellten die Forscher kaum einen messbaren Unterschied bei der Geräuschentwicklung der beiden Antriebe fest. Bei höheren Geschwindigkeiten wird der Motorsound von Abrollgeräuschen überlagert, die... weiterlesen

Forscher entwickeln Flüssig-Akku zum Auftanken

Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen neuartigen Akku aus einem zähflüssigen Elektrolyt entwickelt, welches es erlaubt, den Akku von außen aufzutanken oder konventionell aufzuladen. Das Elektrolyt, das die Forscher in Anspielung auf die englischsprachige Bezeichnung “Crude Oil” der Ölwirtschaft für Erdöl auf den Namen “Cambridge... weiterlesen

Nationaler Forschungsverbund Windenergie gegründet

ForWind, das Zentrum für Windenergie- forschung der Unis Bremen, Hannover und Oldenburg sowie das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystem- technik (IWES) haben nun gemeinsam den “Nationalen Forschungsverbund Windenergie” gegründet. In dem neuen Verbund sollen in Zukunft insgesamt über 430 Mitarbeiter in 35 Einrichtungen tätig sein und so das ganze... weiterlesen

Photovoltaik nutzt Sonnenlicht effektiver als Photosynthese

Ein US-Forscherteam bestehend aus Chemikern, Biologen und Technikern hat die Effektivität der Sonnenlichtnutzung von Photovoltaik und Photosynthese miteinander verglichen und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Photovoltaik das Sonnenlicht deutlich effektiver nutzt als es bei der Photosynthese der Fall ist. Wie die Wissenschaftler in der “Science” berichten, drosseln... weiterlesen

Hühnerfedern als natürliche Basis für Plastikprodukte

Jahr für Jahr werden Millionen Tonnen Hühnerfedern einfach so in den Müll geworfen. Möglicherweise können sie jedoch sinnvoll weiterverwertet werden: Forscher der Universität von Nebraska- Lincoln wollen neue Materialien aus den nicht mehr benötigten Federn entwickeln, die danach zu Plastik weiterverarbeitet dienen sollen. Der Studie zufolge sollen Verbundmaterialien wie... weiterlesen

Bio-Auto: Forscher wollen Autos aus Ananas und Bananen herstellen

Brasilianische Forscher um Alcides Leão von der Staatsuniversität São Paulo wollen zum Bau von Autos besonders leistungsfähige Fasern aus Ananas- und Bananenpflanzen sowie Sisal aus Agaven und Kokosfasern nutzen. Zellulosefasern sollen in einer Art Dampfkochtopf mit Hilfe von Chemikalien in ihre Einzelteile zerlegt werden. Diese nanometergroßen Fasern werden konventionellen... weiterlesen

Kondensstreifen von Flugzeugen beeinflussen Klima

Forschern zufolge sind die Auswirkungen von Kondensstreifen von Flugzeugen auf die Entwicklung des Klimas viel größer als bislang angenommen wurde. Dr. rer. nat. Ulrike Burkhardt und ihre Kollegen vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raum- fahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen haben die Auswirkungen der Kondensstreifen mit einem neuen Klimamodell berechnet. Sie kommen nun zu dem Schluss,... weiterlesen